GIS modular

Modul 1 (ArcGIS): Nach einer grundlegenden Einführung zu Geo-Informations­systemen werden am Beispiel der Software ArcGIS von ESRI die wesentlichen Funktionalitäten und Anwendungen von GIS vorgestellt. Die Teilnehmer/innen erhalten auch einen Einblick in die Automatisierung mit Hilfe der Programmier­umgebung ArcPy. Es werden zudem die Erweiterungen 3D Analyst, Spatial Analyst und Network Analyst behandelt.

Mehr zu diesem Modul...

Modul 2 (Open Source GIS): Nach der Einführung in die Welt der Open Source GIS Anwendungen werden die Funktionalitäten von QGIS vermittelt. Die Teilnehmer/innen erhalten auch einen Einblick in das Geodaten­management mit SpatiaLite und GeoPackage. Die vielfältigen Möglichkeiten zur effektiven Speicherung, Organisation und Abfrage von großen Datenmengen von Geodaten wird anhand von PostgreSQL und PostGIS aufgezeigt. Mit Hilfe der Programmier­sprache Python lernen die Teilnehmer/innen die Grundlagen der QGIS Programmierung.

Mehr zu diesem Modul...

Modul 3a (Webmapping): Die Teilnehmer/innen erhalten fundierte Kenntnisse in allen wichtigen Software- und Anwendungs­bereichen, die für die Erstellung von Webmapping-Lösungen erforderlich sind, von einfachen Internet-Kartenan­wendungen bis hin zu komplexen Portal- oder Client-Server-Strukturen. Mit Hilfe von Webmapping-Clients wie Leaflet oder OpenLayers können Geodaten in webbasierte Karten­anwendungen eingebunden und visualisiert werden. Dabei werden die notwendigen Webtechnologien HTML, JavaScript, CSS, PHP und Python behandelt. Die Teilnehmer/innen lernen auch, wie Geodaten mit GeoServer oder ArcGIS Server über standardisierte OGC-Dienste wie WMS oder WFS bereitgestellt werden können.

Mehr zu diesem Modul...

Modul 3b (GIS Analysen): Ein Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von einfachen und komplexen GIS-Analysefunktionen sowie auf der Auswertung von Geodaten. Dabei lernen die Teilnehmer/innen auch den Umgang mit der Statistik-Software R und den Spatial Statistics Funktionen von ArcGIS. Es werden verschiedene anwendungsbezogene GIS-Themenbereiche unterrichtet (Planung, Umwelt, Verkehr, Geomarketing u.a.). Weiterhin werden die Methoden zur Auswertung von Fernerkundungs­daten unterrichtet. Die Teilnehmer/innen lernen die wesentlichen Werkzeuge und Funktionen dazu kennen.

Mehr zu diesem Modul...

Modul 4 (Projekt): In kleinen Gruppen bearbeiten die Teilnehmer/innen gemeinsam ein Projekt und wenden dabei alle Kenntnisse an, die in den theoretischen Teilen (Module 1, 2, 3a oder 3b) behandelt wurden. Das vorhandene Wissen wird durch die Bearbeitung einer fachbezogenen Projektidee verfestigt und vertieft. Die Teilnehmer/innen lernen dabei alle Phasen des modernen Projekt­managements von der ersten Planung über die Durchführung bis hin zur Realisierung und Präsentation der Ergebnisse kennen. Unsere erfahrenen Dozentinnen und Dozenten begleiten die Gruppen bei diesem Prozess von Anfang bis Ende. Eine Zusammenarbeit mit Unternehmen, Verwaltungen oder Forschungs­einrichtungen ist möglich.

Ziel der Qualifizierung

Qualifizierung der Teilnehmer/innen in den Bereichen:

  • Geographische Informationssysteme (ArcGIS Pro, QGIS, weitere Open Source Programme
  • Geodatenmanagement
  • Open Data
  • GIS-Programmierung (Python, ArcPy, PyQGIS, PyQt)
  • Datenbanken (ArcGIS Geodatabase, PostgreSQL/PostGIS, GeoPackage, SpatiaLite)
  • Webmapping-Lösungen (ArcGIS Server, GeoServer, OpenLayers, Leaflet u.a.)
  • Webtechnologien (HTML, JavaScript, CSS, PHP, XML u.a.)
  • Geodateninfrastrukturen (INSPIRE u.a.) und Geowebdienste (WMS, WFS u.a.)
  • Projektmanagement (ProjectLibre, XMind, Trello, Asana)
  • sowie Softskills-Training (Teamtraining, Konfliktmanagement, Bewerbungstraining etc.).

Nach den Einführungs- und Grundlagen-Modulen werden die Teilnehmer/innen durch praxisnahe Fallstudien aus verschiedenen Anwendungs­bereichen auf die unterschiedlichen Aufgaben­stellungen des Webmapping und GIS-Einsatzes vorbereitet. Hierzu gehören u.a.

  • Automatisierung von GIS und Plugin-Erstellung
  • Erstellung von GIS-Portalen
  • Einrichten und Anpassen von Client-Server-Systemen
  • Erstellung von Internet-Kartenanwendungen / Webmapping-Lösungen
  • Bearbeitung komplexer GIS-Projekte
  • Aufbau von Geodateninfrastrukturen (GDI)
  • Datenbankverwaltung und -strukturierung, insbesondere Geodaten­banken

Neben dem speziellen Know-how im Bereich GIS erwerben die Teilnehmer/innen zudem fundierte Kenntnisse im Umgang mit Webtechnologien.

Der Bedarf an Experten, die sowohl über das erforderliche GIS-Know-how als auch Kenntnisse der Datenstrukturen, Standards oder auch Geodienste verfügen ist hoch. Nutzen Sie Ihre Chance und melden Sie sich an. Sie können sich jederzeit mit Fragen an uns wenden. Wir beraten Sie gern!

Nächste Termine
  • Modul 2: Open Source GIS
     11.06.2024 - 09.07.2024
  • Modul 1: ArcGIS
     28.06.2024 - 26.07.2024
  • Modul 3b: GIS Analysen
     10.07.2024 - 07.08.2024
  • Modul 2: Open Source GIS
     29.07.2024 - 26.08.2024
  • Modul 3a: Webmapping
     27.08.2024 - 24.09.2024
  • Modul 1: ArcGIS
     06.09.2024 - 07.10.2024
  • Modul 2: Open Source GIS
     08.10.2024 - 05.11.2024
  • Modul 1: ArcGIS
     01.11.2024 - 29.11.2024
  • Modul 3b: GIS Analysen
     06.11.2024 - 04.12.2024
  • Modul 2: Open Source GIS
     02.12.2024 - 10.01.2025
  • Modul 3a: Webmapping
     13.01.2025 - 10.02.2025